Politisches J - Bastian Atzger

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Politisches J

Geschriebenes > Mein ABC der Politik

J wie...


Judentum

Situation:

Das  Judentum ist die älteste uns bekannte monotheistische abrahamistische  Religion. Sie beschreibt jedoch nicht nur eine Glaubensform, sondern mit  all ihren Regeln und Gebräuchen eine Lebensart von Millionen Menschen  weltweit.

In Deutschland haben wir den Sonderfall, dass wir in  Abschnitten unserer Geschichte, in der Mitte des 20. Jahrhunderts  besonders grausam, antisemitischen Zügen nachgegeben haben, die bis zu  Verfolgung und Mord zahlreicher jüdischer Menschen reichte. Dabei haben  zahlreiche Juden besonders positiv zur politischen, sozialen und  kulturellen Entwicklung Deutschlands beigetragen.

Standpunkte:

  • Der Holocaust darf nicht geleugnet werden. Zudem hat Deutschland zu  seiner geschichtlichen Verantwortung zu stehen, wobei ich mich hiermit  ausdrücklich nicht nur die Zeit des Dritten Reichs beziehe.
  • Für  Juden gilt wie für Christen und Muslime die Glaubensfreiheit, sie dürfen  in der Ausübung ihres Glaubens nicht behindert oder dafür benachteiligt  werden. Das Judentum ist Teil deutscher Vergangenheit, Gegenwart und  Zukunft.
  • Im Gegenzug müssen aber auch Juden in Deutschland  akzeptieren, dass sie nicht, sobald sie einmal kritisiert werden, gleich  die „antisemitische Keule“ bemühen können. Kritik an Personen jüdischen  Glaubens, die aufgrund ihrer Handlungen und nicht ihrer Religion  geäußert wird, darf nicht dadurch abgewehrt werden, in dem man seinen  Glauben als Schutzschild zu nutzen versteht. Das heutige Deutschland hat  politisch und gedanklich nichts mehr mit dem Dritten Reich gemeinsam.
  • Deutschland muss aufgrund seiner historischen Verantwortung im  Friedensprozess des Nahen Osten einen aktiven Part einnehmen, soll  jedoch stets neutraler Vermittler bleiben.


Jugend, Jugendschutz

Situation:

Jugendschutz  steht für gesetzliche und gesellschaftliche Regelungen zum Schutz von  Jugendlichen und Kindern vor gesundheitlichen, arbeitsrechtlichen,  sittlichen und sonstigen Gefahren. Er ist ein wichtiges Element der  staatlichen Fürsorgepflicht.

Mehr zum Thema Kinder, Kinderbetreuung, Kinderschutz finden Sie hier.

Standpunkte:

  • Einhaltung der aktuellen Drogen-Regulierungen, Jugendliche sind von  Alkohol, Zigaretten und harten Drogen durch gesetzliche Strenge und  Aufklärungsarbeit in Schulen abzuhalten.
  • Bedarfsgerechte Förderung  der verbesserten Ganztagsbetreuung an Schulen (auch in Zusammenarbeit  mit Vereinen oder ehrenamtlichen Helfern) ist ein Beitrag zu  bedarfsgerechter Familienpolitik.
  • Förderung von Sprachkenntnissen  bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund muss ein zentrales Thema  sein. Aufnahme-Tests und ständige Kontrolle der Entwicklung sprachlicher  Fähigkeiten bei Jugendlichen sollte verpflichtend sein.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü