Politisches K - Bastian Atzger

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Politisches K

Geschriebenes > Mein ABC der Politik

K wie...


Kinder, Kinderbetreuung, Kinderschutz

Situation

Kindern gilt ganz besonders das Schutzversprechen des Staates. Er darf sie in keiner Form in ihrer Entwicklung behindern, beeinflussen oder sie gar misshandeln. In Deutschland gibt es einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz (KiTa) für unter dreijährige. Anspruch heißt jedoch nicht Pflicht. Die Eltern können auch entscheiden, ihre Kinder zu Hause zu erziehen und statt dessen Betreuungsgeld beantragen, das bezahlt wird, unabhängig davon, ob die Eltern berufstätig sind oder nicht.

Mehr zum Thema Jugend und Jugendschutz finden Sie hier.

Standpunkte

  • Der Staat muss pädophilen Tendenzen im Land mit aller Härte entgegentreten. Vereinigungen, die kinderfeindliche Tendenzen zeigen oder auch nur tolerieren (z.B. Pädophilen-Skandal bei den Grünen), sind abzumahnen, bzw. zu verbieten.
  • Das „duale System“ und die Entscheidungsfreiheit für die Eltern müssen bestehen bleiben. Es darf niemals Zwang werden, Kinder in staatliche Erziehungssysteme eingliedern zu müssen.
  • Der KiTa-Ausbau muss fortgesetzt werden, es muss in Großstädten auch möglich sein, sog. 24h-KiTas einzurichten


Klima, Klimaschutz

siehe Umweltpolitik und Umweltschutz.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü