Solitude Revival - Bastian Atzger

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Solitude Revival

Soziales

Seit November 2011 bin ich Mitglied des Vereins "Solitude Revival e.V." in Stuttgart. Zweck des Vereins ist es, die renommierte Geschichte der Solitude-Rennstrecke und der dortigen Veranstaltungen in Erinnerung und lebendig zu halten. Eine spannende Geschichte, die vor über 100 Jahren begann. Ich freue mich, Teil einer einzigartigen Geschichte sein zu können und engagiere mich - ehrenamtlich - dafür, dass dieses wertvolle Stück deutscher Motorsport-Geschichte nicht in Vergessenheit gerät.

Aus der Vereins-Beschreibung: Der Verein Solitude Revival e.V. besteht seit 2001 und hat derzeit etwa 160 Mitglieder. Ähnlich wie die "Amis du Circuit de Gueux" in Frankreich besteht er aus ehrenamtlichen Enthusiasten, die sich zum Ziel gesetzt haben, eine fast vergessene Rennstrecke mit zeitgemäßen Oldtimerveranstaltungen wiederzubeleben. Schritt für Schritt ist es dem Verein seit 2006 gelungen, dem legendären Solitudering im Dreieck zwischen Stuttgart, Leonberg und Böblingen hin und wieder etwas Leben einzuhauchen, zuerst mit Bergsprints, dann endlich in den Jahren 2011 und 2013 mit der Reaktivierung des kompletten Rundkurses.

Das Vereinsleben beschränkt sich aber nicht auf die Planung und Durchführung solcher Großveranstaltungen, sondern bietet auch einiges mehr. Es werden Rennfahrer- und Filmabende organisiert, Clubausfahrten, Besichtigungen, Messeauftritte und sogar Wanderungen ohne fahrbaren Untersatz. Und wer aktiv im Oldtimersport mitmischen will, ist im Solitude Revival Racing Team bestens aufgehoben. Gründungsmitglieder wie die ehemaligen Solitude-Sieger Hans Herrmann, Herbert Linge, Eberhard Mahle, Paul Ernst Strähle, Eugen Böhringer, Manfred von Brauchitsch, Paul Pietsch und Walter Schock stehen mit ihrem Namen für die Einzigartigkeit dieses Vereins.

Mehr zum Verein finden Sie auf der offiziellen Webseite des Solitude Revival e.V.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü